Sterne der Satire

Sterne – dieses Feuerwerk, das in der Luft bleibt
Jules Renard

platzhalter

Sterne der Satire

Man nehme einem begrünten Platz unter hohen Kastanien inmitten einer ambitionierten Stadt, der umgeben ist von einem Institut Français, kultureller Statthalter des Landes, dem Cabaret entstammt, von einer Kleinkunstbühne, dem Forum-Theater unterhaus, das zeitgenössisches Kabarett präsentiert, und vom Deutschen Kabarettarchiv, das die Geschichte des Kabaretts in einem historischen Magazin wie Proviant bewahrt. Man warte, bis die drei verbindenden, aber unbefestigten Gehwege auf dem Platz asphaltiert werden, suche Mitstreiter und
Sponsoren, beschaffe rechtzei
tig Bodenkassetten, die als ebenerdige Platzhalter bis zur bestimmungsgemäßen Füllung mit benamten Edelmetall-Platten dienen, bestelle eine fachkundige Jury, die befindet, welche Künstlerinnen und Künstler in besonderer Weise eine sternstrahlende Rolle in der Geschichte der Spielformen der Satire gespielt haben. Man suche Stifter, die bereit sind, mit Geld und Namen
dieses Vorhaben zu fördern und starte das Projekt mit Presse, Prominenz und einem Paukenschlag. Ehe man sich‘s versieht, hat man einen etwas anderen „Walk of Fame“ geschaffen, der weltweit mediale Aufmerksamkeit findet, sind achtzig Platzhalter voll, müssen  die „Sterne der Satire“ pausieren auf dem Romano-Guardini-Platz in Mainz zwischen Schiller- und Münsterstraße. Die
Stadt hat andere Baustellen und davon nicht zu knapp.
Unser Archie von Heine wittert allerdings:

 


 


platzhalter
platzhalter

 
platzhalterplatzhalSommer: Na, Ex-Akademie-Präsident?
platzhalterplatzhalStaeck: plNa, Ex-DGB-Boss?
platzhalterplatzhalSommer: Guckst in die Sterne und bist jetzt platzhalterplatzhalterplatzhal selber einer.
platzhalterplatzhalStaeck: plWeil du einen ausgegeben hast.
platzhalterplatzhalSommer: Es war mir eine Ehre. Jetzt haben platzhalterplatzhalterplatzhalwir beide hier etwas Bleibendes, in platzhalterplatzhalterplatzhalbester Gesellschaft….
platzhalterplatzhalStaeck: plKann man uns jetzt mit Füssen platzhalterplatzhalterplatzha ltreten.
platzhalterplatzhalSommer: Mainz ist die Rache, sprach der H…
platzhalterplatzhalStaeck: plBeltz!
platzhalterplatzhalSommer: Auch gut. Jedenfalls beste platzhalterplatzhalterplatzhalGesellschaft.

 

  Übersichtstafel       Sterne der Satire     Foto-Galerie