Künstlerischer Beirat

Es gibt noch ein paar Freunde, die uns brauchen
Und es gibt noch ein paar Menschen, die gescheit sind
Und es gibt noch ein paar Kinder, die noch längst nicht so weit sind
Und es gibt noch ein paar Tote, die uns beim Wort genommen
Freunde, wir haben Arbeit bekommen!
…………………………………………………………Hanns Dieter Hüsch

 

 

Künstlerischer Beirat

Einst unterstützte ein von Werner Finck in den siebziger Jahren ins Leben gerufener Freundeskreis Reinhard Hippen materiell. Im Zuge der schrittweisen Institutionalisierung des Deutschen Kabarettarchivs, entfiel diese Notwendigkeit, die sie im wahrsten Sinne des Wortes damals war. Die heutige Satzung der Stiftung Deutsches Kabarettarchiv e.V. sieht die Berufung eines künstlerischen Beirats vor. Einerseits zwecks Beratung des Vorstands bei Bedarf, zum Beispiel bei wichtigen Perspektivfragen. Vor allem jedoch zur Vernetzung mit der Szene, der aktiven wie auch der ehemaligen. Die ideelle Förderung der Ziele des Archivs steht dabei im Mittelpunkt, denn seine wetterfeste Zukunftssicherung im Interesse des Genres als Ganzes wird immer wieder zu neuen Herausforderungen führen. Eines der Ziele wird in einem ersten Schritt die Einrichtung eines Museums des Deutschen Kabarettarchivs sein. Im zweiten, größeren Schritt, die Gründung eines Deutschen Kleinkunstmuseums. Das Schloss in Bernburg an der Saale böte dafür ausgezeichnete Voraussetzungen.
Wir freuen uns sehr über die Beteiligung namhafter Künstlerinnen und Künstler im künstlerischen Beirat:

 


Dr. Rolf-Bernhard Essig (Bamberg)
Holk Freytag (Bad Hersfeld)
Dominik Paetzholdt (Berliner Distel)
Wolfgang Schaller (Dresdener Herkuleskeule)
Hans Scheibner (Hamburg)
Dr. Werner Schneyder (Wien)
Prof. Klaus Staeck (Heidelberg)
Ernst Stankovski (Klosterneuburg)
Lisa Fitz (München)
Franz Hohler (Zürich)
Walter Hedemann (Hameln)
Manfred Maurenbrecher (Berlin)

 

 

Ehemalige Mitglieder des Freundeskreises:

Matthias Beltz (1945-2002)
Peter Ensikat (1941-2013)
Werner Finck (1902-1978)
Dieter Hildebrandt (1927-2013)
Reinhard Hippen (1942-2010)
Hanns Dieter Hüsch (1925-2005)
Dietrich Kittner (1935-2013)
Georg Kreisler (1922-2011)
Volker Kühn (1933-2015)
Edgar Külow (1925-2012)
Loriot (1923-2011)
Helmut Ruge (1940-2014)
Klaus Peter Schreiner (1930-2017)
Gerhard Woyda (1925-2017)